Gesundheitskissen: Alle Infos – Tipps und Kauftipps

Ein gutes Gesundheitskissen kann für fast Jeden nützlich sein. Ein Gesundheitskissen wirkt abstützend, sowohl beim Schlafen auf dem Rücken als auch beim Schlaf in Seitenlage. Im Folgenden werden hier vorwiegend Gesundheitskissen für den Kopf betrachtet, d.h. die Wirkung solcher Kissen auf den Schlaf.

Gesundheitskissen sind momentan im Trend. Die Absatzzahlen haben sich in den vergangenen Jahren massiv erhöht. Das wird wohl darauf zurückzuführen sein, dass sich immer mehr Leute bewusstwerden, dass auch die Schlafausstattung einen massiven Einfluss auf ihre Schlafqualität haben kann.

Einsatszwecke von Gesundheitskissen

Ein Hauptzweck eines Gesundheitskissens ist es, den Kopf abzustützen und somit Verspannungen vorzubeugen. Das Abknicken des Kopfes wird vermieden. Dies ist auch für Menschen wichtig, die beim Schlafen schnarchen oder schlecht atmen.

Vor allem aber soll der Nacken und die Wirbelsäule vor unnötigen Belastungen verschont bleiben. Durch die Anhebung des Kopfes wird die Durchblutung im ganzen Körper potenziell verbessert. Somit können die Entspannung und der Schlaf optimiert werden.

Gesundheitskissen ist ein Allgemeinbegriff, der für mehrere Kissenarten stehen kann. So existieren am Markt Nackenstützkissen, Kontorkopfkissen und Seitenschläferkissen.

Gesundheitskissen lohnen sich vor allem, wenn du folgende Probleme hast:

  • Morgens wachst du oft mit Verspannungen auf
  • Wenn du bereits Nacken- oder Rückenschmerzen hast, welche haltungsbedingt sind
  • Du hast häufig (vor allem nach dem Aufstehen) Kopfschmerzen
  • Dein Nacken ist verspannt
  • Dir schlafen häufig Gliedmaßen (wie z.B. Arme) mitten in der Nacht ein
  • Atemprobleme (wobei der Effekt eines Gesundheitskissens auf die Atmung nur gering ist)

Wann sich Gesundheitskissen nicht lohnen

Gesundheitskissen lohnen sich vorerst nicht, wenn du einen derart unruhigen Schlaf hast, dass du die meiste Zeit über auf dem Bauch schläfst oder dich ständig hin- und her rollst, so dass du mit dem Kopf gar nicht konstant auf dem Kissen liegen kannst.

Das Schlafen auf dem Bauch ist übrigens nicht automatisch ein Zeichen von Unruhe, jedoch ist diese Position alles andere als optimal für einen guten Schlaf. Du solltest also nie dauerhaft nur auf dem Bauch schlafen (die Durchblutung des Körpers ist hierbei nämlich nicht optimal)

Kaufentscheidung

Entscheidend für den Kauf eines guten Gesundheitskissens sind folgende Faktoren:

  • Form des Kissens
  • Elastizität des Kissens
  • Anpassungsfähigkeit
  • Verwendetes Material
  • Bezugsmaterial

Die Form eines Gesundheitskissens ist so geschwungen, dass eine optimale, hochgelegte Position des Kopfes gegeben ist. Die genaue Höhe eines Gesundheitskissens muss aber individuell angepasst werden! Dies ist auch von der Breite deiner Schultern abhängig. Die gute Nachricht ist, dass hochwertige Gesundheitskissen die Möglichkeit der Höhenanpassung bieten. Dabei werden zur Anpassung der Höhe ganz einfach Elemente des Kissens herausgenommen.

Weitere Kriterien

Meiner Meinung nach ist die Anpassbarkeit der Höhe ein sehr wichtiges Kriterium beim Kauf eines Gesundheitskissens.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das verwendete Material darin. Meiner Meinung nach ist Visco-Schaumstoff das momentan beste Material. Dieses kann die Körperwärme ganz angenehm ableiten. Somit fühlt man sich immer sehr angenehm im Kissen – vor allem im Sommer nicht sehr heiß oder gar durchgeschwitzt. Visco-Schaumstoff ist generell aber eher ein wärmegebendes Material. Perfekt also auch für den Winter.

Sparen beim Kaufen

Beim Gesundheitskissen Kaufen kann man wahrscheinlich am meisten bei der Länge des Kissens sparen: Aber nur wenn du weißt, dass du hauptsächlich an einer Stelle schläfst!

Es gibt nämlich Gesundheitskissen in variabler Länge. Wenn du generell eher ruhig schläfst und dich von deiner Schlafposition nur selten Hin- und Herbewegst, dann macht es keinen Unterschied, ob du ein besonders langes Kissen hast oder nicht. Hier kannst du also ein paar Euro sparen und zu einem eher kürzeren Gesundheitskissen tendieren.

Dagegen solltest du jedoch auf keinen Fall beim den anderen Faktoren sparen. Ein Gesundheitskissen ist eine Investition in die Gesundheit. Hier gilt Quantität statt Qualität! Es ist besser zwei- bis drei gute Dinge für den Schlaf zu kaufen (z.B. Wasserbett), anstatt sich mit vielen Dingen (Schlafmittel, Billig-Kissen etc.) zuzuschütten.

Haben Gesundheitskissen eine Wirkung, die überzeugt?

Gesundheitskissen würde ich niemals als Heilmittel für bereits bestehende Schmerzen (z.B. Nackenschmerzen, Rückenschmerzen) ansehen. Selbst die Milderung der Beschwerden ist durch Gesundheitskissen alleine nicht gegeben. Vor wenigen Jahrzehnten noch mussten Menschen auch ohne High-Tech oder Luxusmatratzen und -Kissen gesundwerden.

Solche Schmerzen und deren Ursachen müssen also möglichst von innen heraus (Ernährung) kuriert werden und ebenso von außen (Sport, Gymnastik etc.) aktiv auskuriert werden. Die Nutzung eines Schlafkissens/Gesundheitskissens spielt hier meiner Meinung nach den geringsten Effekt zur Heilung.

Gesundheitskissen sind empfehlenswert

Dennoch kann man Gesundheitskissen dennoch absolut empfehlen. Wenn man die richtige Erwartungshaltung hat, dann werden sie nämlich nicht enttäuschen. Wer also keine unmittelbare Heilwirkung erwartet, der hat mit einem Gesundheitskissen etwas, dass dauerhaft bei der Besserung des eigenen Zustandes unterstützend wirkt. Viele Menschen schlafen ca. acht Stunden am Tag – Ein Drittel ihres Lebens verbringen sie somit schlafend im Bett.

Das bedeutet eben auch, dass diese acht Stunden passiv möglichst optimal genutzt werden können. Hierfür eignet sich ein Gesundheitskissen eben sehr gut! Auch wenn die Wirkung auf keinen Fall mit einer aktiven Behandlung von Schmerzen (z.B. durch Massagen, Dehnübungen) vergleichbar ist, so summiert sich der positive Effekt eines Kissens über die Tage, Wochen und Monate hinweg dann doch! Auf Dauer ist somit ein derartiges Kissen eine Investition auf jeden Fall wert.

Schnarchen

Insbesondere auch für Leute mit Schnarchproblemen – Hier ist eine optimale, erhöhte Lagerung des Kopfes sehr wichtig. Eine Besserung der Atmung kann hier also schon beim ersten Schlaf erfolgen.

Fazit

Sport, Ernährung, Dehnung, Massagen und weitere aktive Dinge sind die wichtigsten Komponenten um einen guten Schlaf zu bekommen und sich von Rücken- und Nackenschmerzen zu befreien.

Gesundheitskissen hingegen sind eine langfristige Investition in einen guten Schlaf und somit auch in eine gute Gesundheit. Wer ohne eine übertriebene Erwartungshaltung an schnelle Erfolge herangeht, kann mit Gesundheitskissen seinen Schlaf und die Gesundung auf Dauer bessern.

Da die Kissen auch nicht abstrus teuer sind, sollte jeder die Anschaffung auf jeden Fall in Betracht ziehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere